Behandlungen für Kopf und Gesicht

Stirn- & Augenbrauenlift

Ein Stirn-/Brauenlift kann endoskopisch unterstützt minimal-invasiv oder konventionell operativ erfolgen. Die Narben werden in der behaarten Kopfhaut oder entlang der Haargrenze versteckt. Zur Sicherung des Ergebnisses werden geeignete Nähte oder spezielle Anker verwendet, die sich innerhalb von 6-8 Wochen vollständig auflösen. In dieser Zeit verheilen die Gewebeflächen miteinander und stabilisieren so den erreichten Effekt langfristig und aus eigener Kraft.
Auch eine gezielte Anhebung der Augenbrauen ist möglich, wobei die Narben nicht sichtbar sind, da die Nähte an den Rand der Brauen versenkt werden.
Auch durch eine niedrig dosierte und gezielte Behandlung mit Botulinumtoxin können Verlauf der Brauen verändert (chemisches Brauenlift) und Stirnfalten geglättet werden Nicht selten wird ein Stirnlift mit anderen Maßnahmen (Facelift, Lidstraffung) sinnvoll kombiniert.

Liquid Facelift

Volumenauffüllung des gesamten Gesichtes mit Hyaluronsäure oder Eigenfett-Lipofilling.

Fadenlifting des Gesichtes mit SILHOUETTE SOFT®

Dabei handelt es sich um eine technische Innovation, mit der Gesichtszüge schonend remodelliert werden können. Dabei werden bestimmte Fäden unter der Haut entlanggeführt und von aussen unsichtbar und nichttastbar fixiert, so dass die Gesichtszüge gestrafft und die Gesichtsfalten verschwinden.
Es wird für Männer und Frauen empfohlen, die sichtbare Zeichen einer Hautalterung bekämpfen wollen, ohne sich einem chirurgischen Eingriff zu unterziehen. Die neueste Möglichkeit des Facelifts auf dem Markt. NATÜRLICH - RESORBIERBAR - STRAFFE GESICHTSKONTUREN ambulant und lediglich in lokaler Betäubung der Einstichstellen.

Sofortiger natürlicher Liftingeffekt, zunehmende Erneuerung Ihres verlorengegangenen Kollagens, völlig absorbierbare Bestandteile, 30 Minuten Behandlungsdauer, keine Schnitte, langanhaltende Wirkung bis zu 24 -36 Monaten.

Massgeschneiderte Behandlung erschlaffter Bereiche wie Unterkiefer ("Hängebäckchen"), Hals, Wangen, Jochbein und Augenbrauen!

Was ist Silhouette Soft®?

Silhouette Soft®, hergestellt in den USA, ist eine neue Behandlungsmethode mit einem doppelten Lifting- und Kollagenersatzeffekt. Der Bestandteil Poly-Milchsäure ist völlig absorbierbar und wird seit vielen Jahren in verschiedenen medizinischen und chirurgischen Bereichen eingesetzt.

Facelift

Erschlaffung der Haut, Nachlassen des Bindegewebes, Verlust des Volumens im Mittelgesicht, aber auch intensive UV-Strahlung und Nikotinkonsum führen zu Faltenbildung, Hängebäckchen oder einer Unschärfe der Gesichtskontur.
Das Ziel eines Facelifts ist die Rückkehr zu einer jugendlicheren Erscheinung ohne die persönlichen und charakteristischen Merkmale zu verändern. Ein harmonisches Ergebnis erreicht man durch individuell abgestimmte Maßnahmen und ein schonendes operatives Vorgehen mit versteckten Narben.
Durch Aufhängung mit fixierten Nähten an den unter der Haut gelegenen Strukturen (SMAS aus Muskel und Bindegewebe) erfolgt lediglich eine sparsame Entfernung der überschüssigen Haut. Durch diese Weiterentwicklung und im Haaransatz und anatomischen Ohrlinien versteckten Narben werden die typischen Stigmata eines Facelifts vermieden und gleichzeitig ein beständigeres Ergebnis erreicht.
?Da das Gesicht als Ganzes und im Zusammenspiel mit dem Hals betrachtet wird, wird ein Facelift regelmäßig mit anderen Maßnahmen kombiniert. Dabei können Verfahren wie Halsstraffung, Stirnlift, Korrekturen des Ober- und Unterlides oder eine Transplantation von Eigenfett (Lipofilling/Lipostructure) das Facelift optimal ergänzen und die Erscheinung insgesamt harmonisch verändern.
Wenn der Respekt vor einem operativen Eingriff im Gesicht als verjüngende Maßnahme zu groß ist oder die Veränderung als nicht gravierend genug angesehen werden, können heute mit weniger invasiven Maßnahmen ein sog. FADENLIFT und nicht-invasiven Behandlungen durch BOTOX und HYALURONSÄURE-FILLER bereits erstaunliche Verbesserungen und Korrekturen erreicht werden.
Im Rahmen einer ausführlichen und unverbindlichen Beratung werden Veränderungswünsche erörtert und das individuelle Vorgehen mit Ihnen abgestimmt.

Halslift

Die operativen Möglichkeiten für einen straffen Hals sind vielfältig und werden nach einer ausführlichen Beratung individuell abgestimmt. Sie umfassen eine Fettabsaugung über Schnitte hinter den Ohren und unter dem Kinn sowie eine Raffung der häufig auseinandergewichenen Muskulatur direkt unter der Haut, um einen optisch ansprechenden Winkel zwischen Hals und Kinn herzustellen. Besteht ein moderater Hautüberschuß, kann über eine versteckte Schnitterweiterung unter dem Kinn eine Verbesserung vorgenommen werden. Ist der Hautüberschuß erheblich, kann auch eine direkte Entfernung mit spezieller Schnittführung für einen unauffälligen Narbenverlauf sinnvoll sein.
Regelmäßig wird im Rahmen eines Facelifts eine Straffung des Halses durchgeführt, um eine harmonische Erscheinung von Gesicht und Hals als ästhetische Einheit zu erzielen.

Lidplastik (Ober- und Unterlid) = Blepharoplastik

In unserer alltäglichen Kommunikation spielen unsere Augen eine entscheidende Rolle. Überschüssige Haut an den Oberlidern („Schlupflider“) und Schwellungen der Unterlider („Tränensäcke“) vermitteln oft den Anschein von vorzeitiger Alterung, Müdigkeit oder Niedergeschlagenheit.
Blepharoplastiken; auch als Lidkorrekturen bekannt, verhelfen zu einem frischen und wachen Gesichtsausdruck und werden vom Umfeld selten als Ergebnis einer operativen Maßnahme wahrgenommen. Dabei wird an den Oberlidern überschüssige Haut, ein Streifen der Muskulatur und falls notwendig darunter liegendes Fettgewebe entfernt. Die Narben liegen in der natürlichen Lidfalte und sind schon nach kurzer Zeit kaum noch als solche zu erkennen. An den Unterlidern wird bei einem Hautüberschuß der Schnitt unmittelbar unterhalb und parallel zu den Wimpern gesetzt. Von dort aus wird das störende Fettgewebe vorsichtig entfernt. In einigen Fällen ist zudem eine Kanthopexie, eine sogenannte Aufhängung mittels Naht zur Stabilisierung des Unterlides erforderlich. Wenn keine Haut entfernt werden muss, kann der Schnitt durch die Bindehaut am unteren Augeninnenrand erfolgen und auf eine äußerliche Narbe verzichtet werden.

Volumenaufbau - Faltenbehandlung

Volumen, Volumen, Volumen

Modellierung und Verjüngung des Gesichtes ist in den letzten Jahren ein großes Thema in der ästhetischen Medizin in den USA und bekommt zunehmend immer mehr Bedeutung auch in Europa!
Der Trend geht immer mehr zu weniger Operationen aber größere Effekte durch Modellierung, Volumenaufbau und Anti-Aging ohne Skalpell.
Bei der Volumenbehandlung mit Eigenfett (Lipofilling, Lipostructure) wird die Absaugung für die Gewinnung des Fettgewebes sehr schonend vorgenommen, um das steril entnommene Fett erfolgreich transplantieren zu können. Dieses wird direkt aufgearbeitet und kann dann über kleine Einstiche mit feinen Kanülen zur Korrektur von Falten, zur Betonung der Wangen und Lippen oder auch zur Verjüngung der Handrücken verwendet werden.
Bis zu 60-70% des transplantierten Volumens wachsen im Gewebe endgültig ein. Daher ist es für Patienten, die regelmäßig eine Behandlung mit Hyaluronsäure-Filler in Anspruch nehmen eine interessante Alternative, um mit körpereigenem Gewebe eine dauerhafte Verbesserung zu erzielen. Dieser Eingriff kann auch mit anderen Operationen, etwa einem Facelift oder Lidstraffungen sinnvoll kombiniert werden.
Für Gesicht, Lippen oder Handrücken werden nur geringe Mengen Fett benötigt. Sollte der Wunsch bestehen, im Zuge dieser Maßnahme eine Fettabsaugung (Liposuction) durchführen zu lassen, kann der Eingriff problemlos erweitert werden.

Ohrkorrektur

Abstehende Ohren

Stehen die Ohren weit vom Kopf ab oder sind sie durch Fehlbildungen verformt, können die Betroffenen sehr stark in ihrer Lebensqualität beeinträchtigt sein. Abstehende Ohren sind kein Schönheitsmakel sondern eine vererbte Fehlbildung!
Kinder werden oft gehänselt, Erwachsene verspottet… Im Rahmen einer ausführlichen Beratung werden Veränderungswünsche erörtert und das individuelle Vorgehen abgestimmt. Dabei ist ein häufig gewählter Zeitpunkt für die Operation kurz vor der Einschulung mit ca. 5 Jahren, um die betroffenen Kinder in ihrem neuen sozialen Umfeld in der Schule keinen Lästereien auszusetzen.
Erstaunlich ist, dass das Ohrwachstum bereits mit 5 Jahren zu 85% abgeschlossen ist.

Weitere Korrekturoperationen am Ohr

Dazu gehören unter anderem Verkleinerungen oder Volumenaufbau von Ohrläppchen und Rekonstruktionen ausgerissener Ohrlöcher.